Zur letzten besuchten Seite


Jaguar R1


2000

Jaguar R1 (2000) Grobritannien
Markenzeichen   Flagge

Mit einigen Vorschu-Lorbeeren ging der neue Jaguar R1 in die Formel-1-Saison 2000. Bei dem Auto handelte es sich um den weiterentwickelten Stewart der Saison 1999, mit Eddie Irvine wurde der Vize-Weltmeister des Jahres 1999 eingekauft und mit Ford als Konzern hinter dem Team mute der Erfolg doch einfach eintreten. Doch es kam anders: Das Auto war zu nervs, der Motor vllig unzuverlssig und das Team schien berfordert. Erst mit dem Nachfolger R2 in der Saison 2001 gab es mit dem neuen Teamchef Niki Lauda und einem besser fahrbaren Auto erste Teilerfolge. Der R1 erreichte keinen nennenswerten Erfolge. Die ersten WM-Punkte berhaupt konnten erst in Monaco 2000 in der Mitte der Rennsaison erlangt werden; Eddie Irvine wurde Vierter. Zweiter Fahrer war Jonny Herbert, der in dem R1 seine letzte Formel-1-Saison absolvierte.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 350   kg/leer 600
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B:1800 H:950
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V10   Kaufpreis (2000)
Hubraum (ccm) 2998   Stückzahl
Leistung (PS) 800   Debüt GP Australien Melbourne 2000
bei Nenndrehzahl (U/min) 17600   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell Jaguar-Ford R2 '2001
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite