Zur letzten besuchten Seite


Mercedes-Benz F400 Carving


2001

Mercedes-Benz F400 Carving (2001) Deutschland
  Flagge

Der F400 Carving war eine Fahrwerksstudie von Mercedes-Benz. Die Besonderheit des Fahrzeugs eröffnete sich leider erst bei eingeschlagenen Rädern oder beim Bremsen. Diese legten sich nämlich "in die Kurve" und zwar im wörtlichen Sinne! Beim scharfen Bremsen und in der Kurve änderte sich der Sturz der Räder bis zu 20 Prozent. Möglich machten es spezielle, in Handarbeit von Pirelli hergestellte Reifen mit zwei unterschiedlich Gummimischungen und unterschiedlichen Felgendurchmessern. Außen hart und weniger haftend (19"), innen klebrig und weich (17"). Auch beim Bremsen stemmten sich die Reifen förmlich gegen den Asphalt, was Vorteile brachte. Das Ergebnis war eine maximale Querbeschleunigung von 1,28, also auf dem Niveau von Rennwagen. Ein weiteres Technik-Highlight war ferner die "Drive by Wire"-Lenkung. Keine mechnische Verbindung zwischen Lenkrad und Rädern zu haben, verursachte zwar den Testfahrern ein komisches Gefühl im Magen, stellte sich aber nicht als unüberwindliche technische Hürde dar. Zwei Lenkmotoren und ein 42-Volt-Bordnetz sorgten für ausreichende Reserven.

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 241   kg/leer 1585
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 3979  B:1890 H:1150
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V6   Kaufpreis (2001)
Hubraum (ccm) 3199   Stückzahl 1
Leistung (PS) 224   Debüt Tokyo Motorshow 2001
bei Nenndrehzahl (U/min) 5600   Design
 
Vorgängermodell Mercedes-Benz F 300 Life Jet '1997
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
AutoBild 43/2001, S.64 Vorst.
AutoBild 31/2002, S.8 Vorst.
Auto Zeitung 17/2002, S.66 ET
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite