Zur letzten besuchten Seite


Porsche Typ 64 "Berlin-Rom-Wagen" (VIN 03)


1938

Porsche Typ 64 "Berlin-Rom-Wagen" (VIN 03) (1938-39) Deutschland
  Flagge

Dieser Porsche Typ 64 "Berlin-Rom-Wagen" ist aus den Überresten des dritten Chassis entstanden. Über die Zeit seines Baus und die ersten Jahre ist wenig bekannt. Kurz vor dem Krieg dürfte der Typ 64 mit der Chassis-Nr. 03 von Dr. Porsche überwiegend als Versuchswagen eingesetzt worden sein. Historiker vermuten, dass der Wagen im Krieg in die Hände amerikanische Besatzer kam und in Zell am See schließlich zerstört wurde. Die Überreste kamen wieder in die Hände der Firma Porsche, welche die Einzelteile schließlich zusammen mit dem Chassis 01an den Österreichischen Privatrennfahrer Otto Mathé verkaufte. Diese Überreste gingen zusammen mit etlichen anderen Dingen aus dem Nachlass von Mathe schließlich an das Hamburger Museum Prototyp, wo der Typ 64/02 schließlich in mühevoller Kleinarbeit innerhalb von 10 Jahren wieder zum Leben erweckt wurde.

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 140   kg/leer 535
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm) 2400
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 4R   Kaufpreis (1938)
Hubraum (ccm) 985   Stückzahl 3
Leistung (PS) 32   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min)   Design
Erwin Kommenda (Porsche)
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Oldtimer Markt 2/2010, S.10 His
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite