Zur letzten besuchten Seite


Mercedes-Benz T 80


1939

Mercedes-Benz T 80 (1936-39) Deutschland
  Flagge

Der Stern von Rennfahrer Hans Stuck befand sich im Sinken. Der neun Jahre jngere Bernd Rosemeyer drohte dem gedienten Rennfahrer den Rang bei der Auto Union abzulaufen. Deshalb verlegte sich Stuck auf den absoluten Geschwindigkeitsweltrekord fr Landfahrzeuge. Er versicherte sich der Gunst von Adolf Hitler und der Daimler-Benz-AG und man begann den T80 zu entwickeln. Von Ernst Udet, einem bekannten Flieger kamen zwei Daimler-Benz-12-Zylinder-Flugmotoren. Diese leisteten zunchst 2200, spter sogar 3000 PS. Die Karosserie aus Aluminium mit einem Cw-Wert von nur 0,18 entstand bei Ernst Heinkel im Windkanal. Doch im Sptsommer 1938 schraubte zunchst Captain Eyston die Marke auf 575 km/h, spter erreichte John Cobb sogar 595 km/h. Zudem wurde das gerade fr die Rekordfahrt auserkorene Autobahnstck zwischen Dessau und Halle von 14 km auf 10 km verkrzt. Schlielich bereitete der Ausbruch des Krieges dem Projekt das endgltige Aus.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 600   kg/leer 3150
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 8240  B:3200 H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V12   Kaufpreis (1936) ca. 600.000,- Reichsmark
Hubraum (ccm) 44500   Stückzahl 1
Leistung (PS) 3000   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 3200   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Oldtimer Markt 11/1993, S.28 His
Sport Fahrer 11/1981, S.68 His
Motor Revue 1988, S.134 His
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite