Zur letzten besuchten Seite


Horch 930 S Stromlinien-Limousine


1938

Horch 930 S Stromlinien-Limousine (1938-48) Deutschland
  Flagge

Noch vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges baute man bei Horch drei Exemplare des Stromlinienwagens fr das neu entstehende Autobahnnetz. Nach dem Krieg produzierte man in Zwickau fr die Sowjet-Regierung drei weitere Exemplare aus Restteilen. 1948 wurden noch einmal vier Stck mit einer dann genderten Frontpartie hergestellt (siehe Fotos). Die Restauration des Fahrzeugs mit der langen Schnauze (Chassis-Nr. 931002) dauerte 5800 Arbeitsstunden und wurde von Januar 1993 bis November 1994 von der Firma Andrejs Rode in Riga durchgefhrt. Es gehrt heute dem August-Horch-Museum in Zwickau. Nur noch zwei Exemplare des 930 S Stromlinie sollen existieren.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 170   kg/leer 2300
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 5530  B:1950 H:1465
Verbrauch (L/100 km)(faq) 15,0   Radstand (mm) 3100
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V8   Kaufpreis (1948)
Hubraum (ccm) 3823   Stückzahl 8 oder 9
Leistung (PS) 92   Debüt IAMA Berlin 1939
bei Nenndrehzahl (U/min) 3600   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Motor Klassik 11/2010, S.60 His
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite