Zur letzten besuchten Seite


Shelby Cobra Daytona Coup 289


1964

Shelby Cobra Daytona Coup 289 (1963) USA
  Flagge

In nur 90 Tagen wurde aus der bekannten Cobra das Daytona Coup. Was heute wohl unmglich wre, wurde anno 1964 Wirklichkeit. In dieser kurzen Zeit war es dem Team um Carroll Hall Shelby nmlich gelungen, ein siegfhiges Auto fr das 24-Stunden-Rennen in Le Mans zu bauen. Am 21. Juni 1964 berquerte das Fahrzeug von Dan Gurney und Bob Bondurant als erstes GT-Fahrzeug die Ziellinie. Gleichzeitig wurde der Wagen Vierter in der Gesamtwertung. Weitere Erfolge in der GT-Kategorie waren der erste Platz in Sebring 1964, der erste Platz in Goodwood 1964 und erste Pltze in Daytona 1965, Oulton Park 1965, Monza 1965, Reims 1965 und Enna 1965. In der GT-Markenweltmeisterschaft belegte das Fahrzeug mit 90,3 Punkten damit klar den ersten Platz vor Ferrari mit lediglich 71,3 Punkten.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 307   kg/leer 1043
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 3848  B:1550 H:1245
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V8   Kaufpreis (1964)
Hubraum (ccm) 4727   Stückzahl 6
Leistung (PS) 385   Debüt Daytona, 16. Februar 1964
bei Nenndrehzahl (U/min) 6750   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Oldtimer Markt 3/2000, S.8 His
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite