Zur letzten besuchten Seite


Rolls-Royce Twenty "Howdah" Saloon (GPK33)


1925

Rolls-Royce Twenty "Howdah" Saloon (GPK33) (1922-29) Grobritannien
Markenzeichen   Flagge

Die Karosserie dieses Autos stammte von Wylder & Co aus Surrey, England, und war versilbert. Das Wort "Howdah" oder auch "Houdah" bezeichnet den Sitz, mit dem man auf dem Rcken eines Elefanten reiten kann. Das Dach konnte zurckgefahren werden, im Heck gab es einen nach hinten ausgerichteten dritten Sitzplatz. An der Front gab es eine groe Glocke, mit der Tiere verjagd wurden. Gebaut wurde das Fahrzeug fr Brajendra Sawai Kishan Singh (*1899 - 1929) den damaligen Maharadscha von Bharatpur, der sich fr die Jagd auf Tiger und andere Gro-Tiere zustzlich noch besonders groe Suchscheinwerfer anbringen lie. Seit den frhen 90er Jahren befindet sich der Wagen in der Sammlung des Schweizers Francois Mathey.

Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 110   kg/leer
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 6R   Kaufpreis (1925) ab 1.100,- Pfund (Chassis)
Hubraum (ccm) 3100   Stückzahl 2885
Leistung (PS) 60   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min)   Design
Wylder & Co
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite