Zur letzten besuchten Seite


VW (D) Typ 60 Cabriolet


1938

VW (D) Typ 60 Cabriolet (1937) Deutschland
Markenzeichen   Flagge

Dr. Ferdinand Porsche hatte zunchst zwei Aufbauten fr seinen Volkswagen vorgesehen. Beide waren geschlossene Ganzstahl-Karosserien, einmal mit und einmal ohne Rolldach. Alternativ hierzu plante er aber auch ein Voll-Cabriolet. So gab er bereits 1938 ein von ihm entwickeltes Cabriolet auf Basis eines Typ 60 Versuchswagens bei der Stuttgarter Firma Georg Autenrieth in Darmstadt in Auftrag. Das Design entsprach dabei durchaus schon den spteren Seriencabriolets mit vier Sitzen und vier Seitenfenstern von Karmann

Autenrieth stellte dem Konstruktuer fr den Prototyp brigens 13.000,- Reichsmark in Rechnung. Zum Vergleich: Ein Horch 853 Sport-Cabriolet jenes Jahres kostete 14.900,- Reichsmark. Bis 1943 wurden spter noch elf weitere Cabriolets fr Kunden bei Autenrieth gebaut. Das erste Cabriolet ist jenes auf den Bildern und ging 1956 in den Bsitz der Volkswagenwerk GmbH ber.


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 100   kg/leer 700
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 4B   Kaufpreis (1938)
Hubraum (ccm) 985   Stückzahl 12
Leistung (PS) 24,5   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 3000   Design
Dr. Ferdinand Porsche
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell VW (D) Kfer Cabriolet "Karmann" '1949
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite