Zur letzten besuchten Seite


VW (D) EA 142


1966

VW (D) EA 142 (1966) Deutschland
Markenzeichen   Flagge

1968 debtierte bei Volkswagen der 411/412. Dieser wies die damals typischen Kfermerkmale wie Heckmotor, Heckantrieb und luftgekhltem Boxermotor auf. Auf dem Weg zum Serienmodell gab es aber diverse Versuche hievon mehr oder weniger stark abzuweichen. Dabei wurden im Prinzip smtliche Varianten durchprobiert. Es gab insbesondere Testautos mit wassergekhlten Motoren, mit Reihen- und Boxer-Motoren, mit Heck- und Frontmotor, mit Frontantrieb, Frontmotor mit Heckantrieb und natrlich dem klassischen Kferkonzept. Letztlich setzte sich dieses Konzept auch wieder durch.

Der EA 142 war denn auch technisch bereits dem spteren Serienmodell identisch, die Auenform zeugt aber noch vom Hang zum Experimentieren. Der Prototyp wies noch ein Stufenheck und sehr lange berhnge an Front und Heck auf. Der VW 411/412 hatte spter aber ein damals sehr unkonventionelles Flieheck.


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 145   kg/leer
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 4B   Kaufpreis (1966)
Hubraum (ccm) 1679   Stückzahl
Leistung (PS) 68   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 4500   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite