Zur letzten besuchten Seite


Ferrari 312 B3


1974

Ferrari 312 B3 (1973-74) Italien
Markenzeichen   Flagge

Nachdem der Ferrari 312 B2 sich als Katastrophe erwiesen hatte, setzte Ferrari ab dem Grand Prix von Spanien 1973 die nchste Evolutionsstufe des 312 ein, den 312 B3. Der B2 wurde zur Saisonmitte 1973 sogar komplett zurckgezogen. Fahrer des 312 B3 waren die hoffnungsvollen jungen Piloten Clay Regazzoni und Niki Lauda. Bereits beim vierten Rennen siegte das Fahrzeug das erste Mal. Niki Lauda gewann in Spanien vor seinem Teamkollegen. Der 50. Sieg in der Ferrari-Geschichte. In Zandvoort war die berlegenheit der Ferraris noch grer. Wieder siegte Lauda vor Regazzoni. Beim Grand Prix von Deutschland 1974 auf Nrburgring lag dieses Mal Regazzoni vorne, der damit in der Gesamtwertung vor Lauda und - bis zum letzten Lauf in den USA - auf den zweiten Platz hinter Fittipaldi auf dem McLaren rckte.

Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h   kg/leer 603
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4335  B:2056 H:900
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V12   Kaufpreis (1974)
Hubraum (ccm) 2992   Stückzahl
Leistung (PS) 485   Debüt Grand Prix Spanien 1973
bei Nenndrehzahl (U/min) 12500   Design
 
Vorgängermodell Ferrari 312 B '1970
Nachfolgemodell Ferrari 312 T '1975
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite