Zur letzten besuchten Seite


Bugatti (F) Typ 50 Le Mans-Prototyp


1931

Bugatti (F) Typ 50 Le Mans-Prototyp (1930-34) Frankreich
Markenzeichen   Flagge

Ettore Bugatti beschlo 1931 in Le Mans anzutreten. Dort vertraten drei Typ 50 mit leichten, kunstlederberzogenen und schwarz lackierten Touring-Karosserien das franzsische Werk. Reifenprobleme warfen jedoch die Fahrzeuge mit Chiron, Varzi, Divo und Bouriat zurck. Conelli und Rost fhrten lange, dann kam der Wagen von Maurice Rost jedoch bei 185 km/h nach einem Reifenplatzer von der Strae ab und zerschelte an einem Baum. Rost wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Rost berlebte, doch ein Zuschauer wurde gettet, der an dieser Stelle gar nicht htte stehen drfen. Der Typ 50 kam danach als Unglcksauto in Verruf, weshalb nur 65 Exemplare gebaut wurden. Dieses Modell ist das einzig verbliebene Le Mans-Einsatzfahrzeug.

Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 190   kg/leer 1150
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 8R   Kaufpreis (1931)
Hubraum (ccm) 4972   Stückzahl 65
Leistung (PS) 225   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 4000   Design
Touring
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite