Zur letzten besuchten Seite


Bugatti (F) Typ 41 Royale "Park Ward-Limousine"


1933

Bugatti (F) Typ 41 Royale "Park Ward-Limousine" (1929-33) Frankreich
Markenzeichen   Flagge

Eine sehr wechselvolle Geschichte hat der Typ 41 Royale "Park Ward-Limousine" hinter sich. Das Chassis mit der Nummer 41131 wurde 1932 von Captain Cuthbert Foster aus London geordert. Ettore Bugatti fuhr bei Auslieferung selbst dorthin, um die Khlerfigur, einen aufgerichteten Elefanten, aufzuschrauben. Der Captain lie bei Park Ward in London eine schlichte Limousinen-Karosserie auf das Chassis setzen und fuhr den Wagen anschlieend bis 1946. Danach verkaufte er den Wagen an den englischen Bugatti-Hndler Lemon Burton, der das Fahrzeug als fahrendes Aushngeschild benutzte. Spter kam er in den Besitz von W.M. Shakespeare, der Bugattis sammlte, den Wagen aber auch fr ausgedehnte Reisen durch die USA nutzte. Es steht zu befrchten, da der gewaltige Durst (ca. 50,0 Liter auf 100 Kilometer!) des Riesen, Mr. Shakespeare auf die Dauer recht teuer kam, weshalb er 1963 seine komplette Sammlung an Fritz Schlumpf verkaufen mute. Damit kam der Royale nach Mhlhausen, wo er noch heute zu Hause ist.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 200   kg/leer 3175
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 6200  B:2000 H:
Verbrauch (L/100 km)(faq) ca. 50,00   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 8R   Kaufpreis (1933) ab 100.000,- Reichsmark
Hubraum (ccm) 12763   Stückzahl 6 (7)
Leistung (PS) 300   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 2000   Design
Park Ward
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite