Zur letzten besuchten Seite


Mercedes-Benz 300 SLR


1955

Mercedes-Benz 300 SLR (1955) Deutschland
  Flagge

1955 konnte Mercedes mit dem 300 SLR, einem direkt vom Grand Prix-Rennwagen W196 abgeleiteten Sportwagen die Sportwagen-Weltmeisterschaft gewinnen. Der 300 SLR in offener Version (die geschlossene Variante nahm nie an einem Rennen teil) gewann drei Rennen, immer mit Stirling Moss am Steuer. Auerdem konnte Stirling Moss am Steuer des Wagens mit der Startnummer 722 die Mille Miglie mit der niemals wieder erreichten Zeit von 10 Stunden, sieben Minuten und 48 Sekunden fr sich entscheiden. Dass Fahrzeug mit der Startnummer 658 wurde von Juan Manuel Fangio gefahren. Da dieser im Gegensatz zu Moss allein fuhr (Beifahrer bei Stirling Moss war der Motorsport-Journalist Denis Jenkinson), besa sein Fahrzeug nur eine Kopfsttze, was dem Wagen den Spitznamen "Dromedar" eintrug.

Der einzige nicht vllig zufriedenstellende Punkt des 300 SLR waren die Bremsen, weshalb sich die Techniker bei Daimler-Benz speziell fr das Hochgeschwindigkeitsrennen in Le Mans (auf der langen Geraden wurden bis zu 300 km/h erreicht) etwas ganz besonderes ausdachten: Die hydraulische Luftbremse! Dabei handelte es sich um eine 0,7 Quadratmeter groe Klappe hinter den Sitzen, die - am Heckteil des Rahmens befestigt - hydraulisch beim Bremsen aufgestellt wurde.


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 300   kg/leer 893
0-100 km/h (sek) 7,0   Maße (mm) L: 4350  B:1750 H:1105
Verbrauch (L/100 km)(faq) ca. 40,0   Radstand (mm) 2400
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 8R   Kaufpreis (1955)
Hubraum (ccm) 2976   Stückzahl 7
Leistung (PS) 300   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 7450   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Motor Revue 1982/83 His
Oldtimer Markt 5/2005, S.184 His
Motor Klassik 6/1995, S.12 His
Motor Klassik 8/1998, S.122 Restaurierung
Auto Motor Sport 15/1998, S.166 Vorst.
Auto Focus 1/1998, S.36 Vorst.
Motor Klassik 10/2005, S.148 His
Motor Klassik 5/2006, S.164 "Motor"
AutoBild Sportscars 5/2008, S.108 VT
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite