Mercedes-Benz G5 (W152)


1937-41

 

Mercedes-Benz G5 (W152) 1937-41 Deutschland
markenzeichen   Flagge

Bereits 1935 und 1936 hatte Daimler-Benz versucht, den Behrden einen gelndegngigen Kraftwagen, den Mercedes-Benz 170 VG bzw. Mercedes 170 VL, schmackhaft zu machen. Insgesmt sollten etwa 100 Exemplare zu Versuchszwecken an die Wehrmacht geliefert worden sein, zu einem Kauf weiterer Fahrzeuge kam es jedoch nicht. Man betrieb die Entwicklung deshalb weiter und schuf den Mercedes G5, der jedoch ebenfalls nicht das erhoffte Interesse der Wehrmacht weckte.

Da man das fertig entwickelte Fahrzeug jedoch nicht einfach wieder einstampfen wollte, prsentierte man den Wagen als Kolonial- bzw. Jagdfahrzeug auf der Londoner Motor-Show im Oktober 1938 einem breiteren Publikum. Doch auch in dieser Form blieb das Interesse insgesamt deutlich hinter allen Erwartungen zurck. Gerade einmal 378 Exemplare konnten mit den drei serienmigen Karosserievarianten "Wehrmacht-Kbelwagen", "Tourenwagen" und "Polizei-Kbelwagen" bis 1941 an den Mann gebracht werden.


Mercedes-Benz G5 "Wehrmacht Kbelwagen" '1937

  • 4 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Mercedes-Benz G5 "Bergwacht Kbelwagen" '1937

  • 2 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...

Internet
verwandte Links
Literatur (faq)
Tuning
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...